OMEGA-ERNÄHRUNGSRECHNER

DAS VERHÄLTNIS VON OMEGA-3 ZU OMEGA-6

Das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 in Ihrer Ernährung können Sie mit dem Omega-Ernährungsrechner schnell und einfach überprüfen. Beachten Sie jedoch die nachfolgenden Informationen, bevor Sie mit der Eingabe beginnen. Sie helfen Ihnen, den Omega-Ernährungsrechner richtig anzuwenden und das Ergebnis entsprechend auszuwerten.

Der Omega-Ernährungsrechner basiert auf einem von uns entwickelten sogenannten “fokussierten Food Frequency Table”. Es werden ausschließlich Lebensmittel erfasst, die bei rheumatischen Entzündungen eine maßgebliche Rolle spielen. Die mühsame und kostspielige Überprüfung Ihrer Ernährung mit Hilfe eines Ernährungsprotokolls, das mindestens über drei, besser über sieben Tage geführt werden muss, ist nicht mehr nötig.

  • schnelle Überprüfung Ihrer Ernährung
  • Ernährungsempfehlungen nach der Berechnung
  • jederzeit verfügbar
  • Was Sie bei der Eingabe beachten sollten

    Denken Sie beim Ausfüllen nicht nur an die vergangene Woche. Geben Sie möglichst einen Durchschnitt an, wie häufig Sie ein Lebensmittel verzehren. Wenn Sie also nach der Häufigkeit des Verzehrs von Schweinefleisch, Rindfleisch, Kalbfleisch gefragt werden, so überlegen Sie bitte, wie häufig Sie im Durchschnitt eine Portion dieser Fleischsorten essen. Wenn Sie sonntags einen Schweinebraten und während der Woche drei- bis viermal Rind- oder Kalbfleisch essen, so markieren Sie das Feld “4 – 5” Mal. Wenn Sie Wurstwaren zum Frühstück und zum Abendbrot essen und dies viermal pro Woche tun, so sind dies 8 Portionen und die richtige Antwort wäre “8 – 12” Mal. Je genauer Ihre Angaben sind, desto exakter kann die Berechnung Ihres Ernährungs-Quotienten erfolgen.

    Besonders wichtig ist auch der Verzehr von Fischen. Allerdings haben Magerfische wie z.B. Heilbutt, Seelachs oder Barsch einen so geringen Fettanteil, dass kaum Omega-3 Fettsäuren enthalten sind. Sie werden deshalb nur nach fetten Fischen wie Hering, Thunfisch, Lachs, Makrele oder Sardinen gefragt. Wenn Sie diese Fische nur einmal alle zwei Wochen verzehren, so sollten Sie die Spalte “Monat 1-2” markieren.

    Der Omega-Ernährungsrechner ermittelt, ob Ihre Ernährung Entzündungen hemmt oder sogar fördert. Die regelmäßige Überprüfung Ihrer Essgewohnheiten mit dem Omega-Ernährungsrechner hilft Ihnen dabei, eine Entzündungshemmung durch die Nahrung zu erreichen. Dadurch können Sie, in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt, die Einnahme von Medikamenten (u.a. Schmerzmittel) reduzieren.
    Wenn bei Ihnen als Vegetarier Milch und Milchprodukte, Käse und Eier auf dem Speiseplan stehen, so führen Sie Ihrem Körper ausreichend Eiweiß zu. Veganer haben es da schwerer. Die ausreichende Versorgung kann über eiweißreiche Sojaprodukte und Hülsenfrüchte gewährleistet werden. Bei Veganern, die keine Arachidonsäure durch die Nahrung aufnehmen, bildet der Körper diese in ausreichender Menge von selbst. Der Omega-Ernährungsrechner berücksichtigt ausschließlich die durch die Nahrung zugeführte Arachidonsäure, sodass der Ernährungsquotient bei einem Veganer unter dem empfohlenen Wert von 0,1 bis 0,3 liegt. Das ist in diesem Fall normal und vollkommen unbedenklich.

    ONLINE-ERNÄHRUNGSPROGRAMM BEI RHEUMA

    Erhalten Sie praktische Arbeitsmittel, Rezepte und viele Tipps, damit die Umstellung auf eine entzündungshemmende Ernährung bei Rheuma im Alltag gelingt. Nutzen Sie außerdem den Omega-Ernährungsrechner Pro, der zusätzliche Funktionen wie die Berechnung einzelner Fettsäuren und die Berücksichtigung von Supplementen bietet.